Die Wettkampfregeln für den Lauf „100km-Wien“ sind angelehnt an die internationalen Wettkampfregeln für Strassenläufe bis 100km der IAAF

Einzelläufer

§  Es dürfen nur ordentlich gemeldete TeilnehmerInnen mit der offiziellen, nicht veränderten Startnummer am Wettkampf teilnehmen

§  Schrittmacherdienste durch AthletInnen, die nicht am gleichen Bewerb teilnehmen, sind nicht zulässig

§  Die Begleitung auf der Strecke durch nicht vom Veranstalter autorisierter Personen (Rad, Inlineskates o.ä.) ist nicht gestattet

§  Die Mitnahme von Kinderwägen, Tieren o.ä. auf die Laufstrecke ist nicht gestattet

§  Verpflegung (Eigen oder vom Veranstalter bereitgestellt) darf nur in der offiziellen, deutlich gekennzeichneten Verpflegungszone aufgenommen werden

§  Betreuer, die Eigenverpflegung an eine/n Athletin/en übergeben, dürfen nicht mit der/m Athletin/en mitlaufen und sich max. 1m vom Betreuungsstand entfernen

§  Die Laufstrecke ist frei von motorisiertem Verkehr, aus diesem Grund ist das Hören von Musik mit Kopfhörern gestattet, es darf dadurch jedoch zu keiner Behinderung anderer LäuferInnen kommen

§  Die Verwendung von GPS-Uhren oder anderer Uhren mit Geschwindigkeits- und Distanzmessung ist erlaubt.

§  Langsame LäuferInnen müssen äußerst rechts laufen, sodass ein Überholen links möglich ist

§  Der erste Verstoß gegen eine Wettkampfregel wird mit einer gelben Karte angezeigt, sollte es zu einem weiteren Regelverstoß kommen, wird die/der AthletIn disqualifiziert

 

Staffel

§  Es darf sich jeweils nur ein/e LäuferIn pro Staffel auf der Strecke befinden

§  Jede/r LäuferIn muss zumindest eine ganze Runde laufen, das Wechseln während der Runde ist nicht gestattet.

§  Die Staffelübergabe darf nur innerhalb der deutlich gekennzeichneten, offiziellen Wechselzone erfolgen.

§  Der Staffelwechsel muss auf der rechten Seite der Laufstrecke erfolgen und darf zu keiner Behinderung anderer LäuferInnen führen.