Home

Die 4. Runde!

Am 13. Juni 2015 geht der 100km Wien Lauf in die 4. Runde!

Das Organisationsteam um Angelika Toff und Klemens Huemer mit allen Helfern wird auch bei der vierten Auflage wieder alles daransetzen, ein optimales Umfeld für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu schaffen, damit die persönlichen Ziele erreicht werden können.

Da wir bestrebt sind, unsere Angebot zu optimieren und an die Bedürfnisse unsere Läuferinnen und Läufer anzupassen, haben wir immer ein offenes Ohr für Verbesserungsvorschläge und Wünsche.

Wir werden in den nächsten Wochen wieder beginnen, in (un-)regelmäßigen Abständen, Informationen zum Lauf zu versenden.

Das Organisationsteam wünscht allen Läuferinnen und Läufern noch einen schönen Herbst und freut sich schon, euch am 13. Juni 2015 im Wiener Prater begrüßen und betreuen zu dürfen.

Zeitplan für den 14. Juni

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, der Endspurt ist nahe und wir freuen uns, euch im Prater zu begrüßen, anzufeuern und zu feiern!

Um alle TeilnehmerInnen auf 100km Wien einzustimmen und die individuelle Planung zu erleichtern, hier der Zeitplan für den 14. Juni im Überblick: 

Freitag, 13. Juni 2014

Die Startnummern können

  • zwischen 13:00 und 15:00 in der Konditorei Ullmann, Walcherstraße 11A, 1020 Wien (U1 Station Vorgartenstraße)
  • und zwischen 17:00 und 19:00 bei der Sportleroase, Stadionparkplatz (Prater Hauptallee)

abgeholt werden.

Samstag, 14. Juni 2014 

ACHTUNG - GEÄNDERTER ZEITPLAN: Die Startnummernabholung für den 100km-Bewerb (Einzel und Staffel) ist ERST AB 5:00 MÖGLICH !!!!(bei der Sportleroase)

Auf Höhe der Sportleroase in der Prater Hauptallee befindet sich auch der Startbereich und die Verpflegungsstation von 100km Wien!

5:45 – 5:59 Uhr: Startaufstellung

6:00 Uhr: Startschuss für 100km-Bewerbe (Einzel und Staffel)

7:30 – 8:30 Uhr: Startnummernabholung 50km-Bewerb

8:45 – 8:59 Uhr: Startaufstellung 50km-Bewerb

09:00 Uhr: Start 50km-Lauf

ca 12:30 Uhr: Einlauf Sieger 50km-Bewerb

ca 13:40 Uhr: Einlauf Sieger 100km-Bewerb

ab 14:00: Pasta und ein Getränk bei der Sportleroase

18:00: Zielschluss

19:00: Siegerehrung und danach gemütlicher Ausklang

Wir wünschen allen Läuferinnen und Läufern viel Erfolg! 

Was der Küchenchef empfiehlt

Um bei den sommerlichen Temperaturen eine gute Ausdauerleistung zu ermöglichen, haben wir auch heuer wieder ein gut sortiertes Set an Köstlichkeiten für euch zusammengestellt. Wir hoffen, es ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Der Küchenchef empfiehlt:

Reisbällchen, Bananenreisauflauf, Powerbarriegel, Brezel und Kräcker, Bananen, Orangen, pinke Grapefruit

In der Belohnungsecke: Nutella, Gummizeug säuerlich und süß, Trockenobst,  

Der Sommelier empfiehlt als sommerliche Durstlöscher: 

PowerBar Isogetränk, Coca Cola, kalte klare Gemüsebrühe, Zitronenmelissentee kalt mit einem Schuss hausgemachtem Wermuth, Johannisbeersaft gespritzt (1:3) mit einer Brise Salz und alkoholfreies Bier :)

Für die StaffelläuferInnen wird es einen extra Verpflegungstisch geben, damit es zu keinen Kollisionen mit den EinzelläuferInnen kommt. Jede und jeder Staffelteilnehmer/in erhält einen beschrifteten Becher zum Wiederbefüllen. Exklusiv an diesem Tisch: Apfel- und Orangensaft gespritzt. 

Lasst es euch schmecken! 

 

Der Countdown läuft

... und wie heißt es so schön, wenn man es kaum mehr erwarten kann: nur noch 7 mal schlafen…

Das Wichtigste zuerst: Startnummern können am 13. Juni 2014 abgeholt werden:

  • Zwischen 13:00 und 15:00 in der Konditorei Ullmann, Walcherstraße 11A, 1020 Wien (U1 Station Vorgartenstraße)
  • Und zwischen 17:00 und 19:00 bei der Sportleroase, Stadionbadparkplatz (Prater Hauptallee)

Am 14. Juni gibt es auch noch eine Möglichkeit, die Startnummern abzuholen: und zwar ab 04:30 bis eine halbe Stunde vor dem Start der jeweiligen Bewerbe wiederum bei der Sportleroase.

Heuer wird viel los sein auf der Strecke: unter den Anmeldungen sind auch 10 Staffeln – generell ist die Zahl der Anmeldungen heuer rekordverdächtig J Und es wird spannend werden, im Starterfeld ist auch Heinz Jürgen Ressar. Er ist seit seiner starken Leistung beim 12h Lauf in Vogau mit mehr 142,7 km die Nummer zwei in der Österreichischen Bestenliste!

Und 100km Wien ist 2014 international – mindestens vier Nationen sind vertreten: Deutschland, Serbien, Ungarn und Österreich.

Für eure Betreuung am Samstag sorgen neben vielen anderen auch Jutta und Gerhard Groishammer – wir stellen euch die beiden vor.

Was fasziniert euch am Laufen?

Das Laufen befreit und schafft Freiraum zum Denken. Man kann Anspannungen abbauen, nach dem Laufen bin ich ausgeglichen und mit mir selbst im Reinen.

Jutta Groishammer

Was fasziniert am 100km-Lauf?

Jutta: Der 100km Lauf ist etwas besonderes, weil man ab ca. 80km eine Grenze überschreitet – wie man es vorher nicht für möglich gehalten hätte. Wichtig ist, dass man immer die Zeit im Auge behält – und man hat das Gefühl, dass die letzten 20km eher 50km sind. Aber wenn man es geschafft hat, ist alles vergessen. Wie bei jedem Ultralauf!! Der SCHMERZ vergeht, der STOLZ bleibt! Und das Verhältnis der Ultraläufer zueinander, jeder hat Achtung vor der Leistung der anderen. Und es gibt keinen Neid, nur den persönlichen, für den Wettkampf nötigen Ehrgeiz, ohne den man die gesteckten Ziele nicht erreichen kann.

Was sind eure Aufgaben bei 100km Wien?

Jutta: ich helfe beider Verpflegung der LäuferInnen mit

Gerhard: ich moderiere den Wettbewerb, denn Qutaschen kann ich einfach am Besten.

Was macht daran besonderen Spaß?

Jutta: Da ich selbst in Folge von Verletzungen keine Ultras mehr laufen kann, gibt es mir die Möglichkeit trotzdem dabei zu sein.

Gerhard: Ich bin dabei, weil es mir Spaß macht und ich meiner Frau damit eine Freude mache.

Was möchtest du/ihr den Läuferinnen für den 14. Juni mitgeben?

Jutta: Kluge Taktik, genieße jeden Kilometer!! Sei stolz auf deine erbrachte Leistung auch dann, wenn es vielleicht im ersten Moment nicht dein Traumergebnis geworden ist, denn du hast sicherlich dein Bestes gegeben.